· 

Frühlingsanfang



 

 

Die lange Zeit der Winterkälte verlangt mir Geduld ab. Täglich schaue ich in den Garten und halte Ausschau nach Grünem. Ein kleiner Hoffnungsschimmer ist mein Bärlauch. Kleine, zarte Triebe durchbrechen die Erde. Aber auch die Osterglocken und Krokusse geben ihr Bestes.

Ich träume von bunten Tulpen, meinen Pfingstrosen und vom ersten Frühstück unter der warmen Sonne.

Und während ich träume, betätigen sich die Blaumeisen schon im Nestbau. Ein wildes Pochen tönt durch den Garten. Fluglöcher werden vergrößert und Moos mit Allerlei in das Häuschen gebracht. Fleißig sind die kleinen Flugakrobaten.

Der Wetterbericht stört meinen Hoffnungsschimmer etwas. Vielleicht kann ich bis dahin die Gartenmöbel neu streichen. Sie haben es wirklich nötig. Einen Sichtschutz muss ich auch noch bauen. Nachdem wir einige Thuja gefällt haben, gibt es einige unschöne, ungeschützte Plätze. Eine Sitzecke am Gartenteich, hier und da ein paar Neupflanzungen. Das wird schön.


Diese kleinen Pflänzchen bekam ich heute von meiner Schwester geschenkt. Liebevoll in Schafwolle gehüllt, trotzen sie den kalten Themperaturen.

Später wird aus ihnen einmal Brokkolie werden.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0